Schläft ein Lied in allen Dingen

Die da träumen fort und fort

Und die Welt hebt an zu singen

Trifft sie nur das Zauberwort.

Joseph von Eichendorff

 

 

PERSÖNLICHE MOTIVATION

 

Schon Erinnerungen aus frühester Kindheit lassen mich die Wahrheit in dem Gedicht von Joseph von Eichendorff erkennen. Die Welt ist Klang - alles unterliegt ein und demselben Zauber - alles ist miteinander verbunden - gleich einem grossen Ganzen. 

 

Meine Arbeit mit unterschiedlichsten Menschen sowie Beobachtungen in der freien Natur bestärken diese Ahnung von einem Grossen Ganzen immer wieder. Es sind diese Erlebnisse, die mich in meiner Arbeit als Klangschamanin, als Therapeutin und Pädagogin, als Brückenbauerin antreiben.

Ich gehe davon aus, dass wir mittels dem von Eichendorff beschriebenen „Zauberwort“ sowohl neue Zugänge zu unserer "Umwelt" als auch zu der uns ureigenen, innewohnenden Kraft finden - und so unser Potential in allen Lebensbereichen mehr und mehr entfalten können.

Und wenn letzten Endes alles Schwingung ist, kann Alles mit Allem in Resonanz treten - die Wirkung unserer Gedanken und Handlungen dürfte in unserer Umwelt stets Spuren hinterlassen.

 

Indem wir uns ermächtigen und Verantwortung für unser Handeln übernehmen, können wir unseren Platz im Grossen Ganzen erkennen und unser volles Potential entfalten.

So ist es mir eine Herzensangelegenheit geworden, Menschen mit der heilenden Kraft von Klang und Edelsteinen sowie der über die Jahre hinzugekommenen Schamanischen Heiltechniken begleiten und unterstützen zu dürfen. 

Christina Elmer Römer - www.brueckenbauerin.com